Gute Sicherheitslage in Niederbayern

Die stellvertretende Vorsitzende der BayernSPD-Landtagsfraktion, Ruth Müller MdL, sowie der 3. Bürgermeister der Stadt Straubing, Werner Schäfer, besuchten am 29.04.2022 das Polizeipräsidium Niederbayern, um sich persönlich bei Polizeipräsident Manfred Jahn über die Phänomene Cyber- und Gewaltkriminalität, sowie die Personalsituation bei der niederbayerischen Polizei zu informieren.

Polizei Mainburg bekommt Verstärkung
Ruth Müller und Erster Polizeihauptkommissar Martin Wuchterl

Neue Beamtin bzw. neuer Beamter darf ab 1. September den Dienst antreten

Der Katastrophenschutz benötigt ein Update

MdL Ruth Müller im Gespräch mit Haupt- und Ehrenamtlichen der Malteser Niederaichbach

Ausgebüxte Kühe und Autoscooter auf großer Fahrt
S. Entwistle (1. Bgm. VIB), H. Vogelgsang, A. Gassner, R. Müller

MdL Ruth Müller besuchte mit Bürgermeisterin Sibylle Entwistle die Polizeiinspektion Vilsbiburg

 

Die Vilsbiburger Polizeiinspektion ist für 14 Gemeinden, 111 Weiler und 580 Einöden zuständig und muss ein umfangreiches Einsatzgebiet von 520 Quadratkilometern bearbeiten, erfuhren die beiden SPD-Politikerinnen Ruth Müller, MdL und Bürgermeisterin Sibylle Entwistle bei ihrem gemeinsamen Besuch bei der Vilsbiburger Polizeiinspektion von Dienststellenleiter Hermann Vogelgsang. Regelmäßig besucht die Abgeordnete die Polizeidienststellen in ihren Stimmkreisen, um zu erfahren, wie die Sicherheitslage ist und inwieweit die Personalausstattung noch zeitgemäß ist. Erfreulicherweise ist seit ihrem letzten Besuch die Personal-Ist-Stärke von 38 auf 40 Personen aufgestockt worden, erfuhr Müller. Mit 32,25 Beschäftigten in der verfügbaren Personalstärke könne man gut arbeiten, aber davon seien zwei Praktikanten, die in Kürze wieder weg seien. Umso mehr hoffen Hermann Voglsgsang und sein Stellvertreter Andreas Gassner, dass sie bei der Neuverteilung der Stellen, die vergangene Woche bekanntgegeben wurden, berücksichtigt werden. Drei weitere Beamte der Qualifizierungsebene III bräuchte man in Vilsbiburg, um der wachsenden Einwohnerzahl in der Region und den veränderten Rahmenbedingungen gerecht zu werden. Dafür will sich die Abgeordnete beim Polizeipräsidenten von Niederbayern einsetzen.

Wertschätzung für 365 Tage Dienst rund um die Uhr

Mainburg.

 „Die Bürger*innen in Mainburg können sich sicher fühlen“, stellte die Landtagsabgeordnete Ruth Müller nach ihrem Besuch bei der Mainburger Polizeiinspektion fest. Zusammen mit den Kreisräten Edgar Fellner, Karsten Wettberg und Johanna Werner-Muggendorfer, MdL a. D. sowie Stadtrat Hans Niedermeier besuchte sie die Polizeiinspektion. Müller ist seit November 2018 als Betreuungsabgeordnete für den Landkreis Kelheim zuständig und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Einrichtungen und Institutionen vor Ort kennenzulernen, erläuterte sie im Gespräch mit Erstem Polizeihauptkomissar Johann Stanglmair sowie seinem Stellvertreter Heribert König.

Ruth unterwegs:

Alle Termine öffnen.

09.12.2022, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Spendenübergabe Tafel Rottenburg

12.12.2022, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Bücherübergabe "Isar-Detektive" Bücherei Bonbruck

12.12.2022, 18:00 Uhr Jahreshauptversammlung SPD-OV Bodenkirchen

13.12.2022, 11:00 Uhr - 13:00 Uhr Fraktionsvorstandssitzung

Alle Termine

Twitter

Meine Arbeit im Bayerischen Landtag

Anträge und Anfragen sind das Kernstück der parlamentarischen Arbeit, Die von mir initierten oder mitgetragenen Initiativen finden Sie hier

Gläserne Abgeordnete

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Besucher

Besucher:530520
Heute:84
Online:2

Suchen