Platz nehmen, wo sonst die Abgeordneten sitzen

Veröffentlicht am 19.07.2022 in Bildung

Landtagsabgeordnete Ruth Müller empfängt Besuchergruppe im Maximilianeum

 

 

Zwei Jahre war es wegen der Corona-Beschränkungen nicht mehr möglich, Besuchergruppen in den Bayerischen Landtag einzuladen – umso mehr freute sich die Landshuter Landtagsabgeordnete, Ruth Müller (SPD) wieder Gäste im Parlament begrüßen zu dürfen. Ein Bus aus Landshut machte sich mit interessierten Bürgern auf den Weg nach München – einige von ihnen hatten schon im März 2020 zum ersten Mal die Einladung bekommen, nun war es endlich so weit.

Mit einem Informationsfilm und einer kurzen Führung durch das Maximilianeum erfuhren die Besucherinnen und Besucher Näheres über die demokratische Vorgänge und Abläufe innerhalb des Politikbetriebs und die geschichtsträchtigen Räumlichkeiten des Bayerischen Landtags. Ehe sich die Mitfahrenden für das Anschlussprogramm – eine Stadtführung in der Tram durch München – in der Landtagsgaststätte stärken konnten, hatten sie die Möglichkeit, in den Arbeitsalltag eines Mandatsträgers einzutauchen. Sie durften im Plenarsaal - der Ort, an dem normalerweise die Abgeordneten sitzen – Platz nehmen. Müller, die Mitglied im Landwirtschafts- und Umweltausschuss ist, machte ihre Besucher mit ihrer politischen Arbeit vertraut, indem sie den Kern ihrer Tätigkeit vorstellte. Bei dieser Gelegenheit stand sie den Teilnehmenden bei einer Diskussionsrunde für deren thematisch vielfältigen Fragen wie beispielsweise den Arbeitsablauf von Sitzungen, den Weg von der Idee bis zur Beratung im Plenarsaal, einem Ausbau des Radwegenetz und den Belangen von Forstarbeitern und Waldbesitzern, zur Verfügung.
 

Müller, die sich ihrer repräsentativen Aufgabe bewusst ist und deshalb bei ihren zahlreichen Vor-Ort-Terminen immer versucht im Kontakt mit den Mitbürgerinnen und Mitbürgern zu bleiben, weiß wie wichtig der gemeinsame Austausch ist: „Nur wenn ich weiß was die Menschen in meine Stimmkreise bewegt, kann ich mich auch für sie einsetzen und ihre Belange mit den Landtag nehmen.“

„Ich freue mich sehr, dass diese Form von politischer Erwachsenenbildung nun endlich wieder möglich ist. Durch die Informationsfahrt haben wir Politiker die Möglichkeit unserer Wählerschaft zu zeigen, dass wir transparent und bürgernah arbeiten und jeder alles wissen darf. Ich denke ein Blick in das Parlament trägt auch dazu bei, dass viele politische Entscheidungen besser nachvollzogen werden können.“

 

Fotograf: Thomas Gärtner

 

Ruth unterwegs:

Alle Termine öffnen.

01.12.2022, 09:00 Uhr - 18:00 Uhr Plenum

03.12.2022, 11:00 Uhr Wahlkreiskonferenz Niederbayern

03.12.2022, 14:30 Uhr - 19:00 Uhr Verabschiedung Altlandrat Heinrich Trapp

06.12.2022, 11:00 Uhr - 13:00 Uhr Fraktionsvorstandssitzung

Alle Termine

Twitter

Meine Arbeit im Bayerischen Landtag

Anträge und Anfragen sind das Kernstück der parlamentarischen Arbeit, Die von mir initierten oder mitgetragenen Initiativen finden Sie hier

Gläserne Abgeordnete

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Besucher

Besucher:530520
Heute:89
Online:2

Suchen