Mehr Zuschüsse für Schulen und Kitas

Veröffentlicht am 10.06.2024 in Allgemein

Stadt und Landkreis Landshut bekommen über 27 Millionen Euro für Hochbaumaßnahmen

Über 27 Millionen Euro - und damit sieben Millionen Euro mehr als 2023 - an Zuweisungen des Freistaats Bayern fließen in kommunale Hochbaumaßnahmen in die Region Landshut. Der Landkreis Landshut kann sich über insgesamt zwölf Millionen Euro freuen, die Stadt Landshut über 15,3 Millionen Euro. Der Großteil davon geht in Schulen und Kitas. Größte Posten sind der Neubau der Staatlichen Realschule in Landshut mit 6,7 Millionen Euro sowie im Landkreis Landshut die Generalsanierung, der Umbau und der Teilersatzneubau der Grund- und Mittelschule Altdorf mit Kinderhort sowie die Generalsanierung der Sporthalle mit 1,69 Millionen Euro.

„Bildung beginnt mit dem richtigen Lernumfeld“, betont Landtagsabgeordnete Ruth Müller (SPD). Sie freut sich, dass Stadt und Landkreis in diesem Jahr noch höhere Zuweisungen des Freistaats bekommen und damit beim Bau beziehungsweise der Sanierung ihrer Liegenschaften unterstützt werden. Es sei richtig und wichtig, dass der Freistaat die Kommunen bei dieser Aufgabe der Daseinsvorsorge unterstützt, so die Landtagsabgeordnete. Davon haben Bürgerinnen und Bürger unmittelbar einen Vorteil. Darüber hinaus profitieren auch Mittelstand und Handwerk und somit die heimische Wirtschaft. Gesamtwirtschaftlich werden Wachstum und Beschäftigungen gestärkt, schließlich sind die Kommunen mit Abstand der größte öffentliche Investor.

Allein fünf Projekte werden in der Gemeinde Essenbach gefördert: der Neubau des Kindergartens in Altheim mit 360.000 Euro, die Sanierung der Grund- und Mittelschule Essenbach mit 275.000 Euro, der Ersatzneubau der Sporthalle der Freisportanlagen an der Grundschule in Ahrain mit 257.000 Euro, die Erweiterung des Kinderhorts mit 42.000 Euro sowie die Erweiterung des Kindergartens in Unterwattenbach mit 29.000 Euro. Einen Millionenbetrag erhält zudem die Stadt Rottenburg: 1,6 Millionen Euro für die Generalsanierung und den Umbau der Grund- und Mittelschule sowie 160.000 Euro für die Erweiterung der Kinderkrippe.

Neben hohen Investitionen in diverse Schulneubauten in der Stadt Landshut, zum Beispiel vier Millionen Euro für den Neubau der Grundschule Nordwest mit Sportanlagen und Kinderhort oder 550.000 Euro Baukostenzuschuss für den Neubau der Pestalozzi-Schule, darf sie sich die Stadt auch über finanzielle Unterstützung für Kitas freuen. So gibt es 250.000 Euro für den Neubau der Kindertageseinrichtung am Felix-Meindl-Weg.

MdL Ruth Müller sieht darüber hinaus großen kommunalen Investitionsbedarf beim Wohnungsbau, beim ÖPNV sowie bei der Gesundheits- und Pflegeinfrastruktur. Dazu hat die SPD-Landtagsfraktion bei den soeben abgeschlossenen Beratungen des Staatshaushalts 2024/2025 eine Reihe von Initiativen im Landtag eingebracht, die allerdings von den Regierungsfraktionen abgelehnt wurden.

 

Ruth unterwegs:

Alle Termine öffnen.

19.06.2024 Informationsfahrt des Landwirtschaftsausschusses

19.06.2024 Sommerfest der SPD-Landtagsfraktion

19.06.2024, 11:30 Uhr - 12:30 Uhr Diskussionsrunde mit der Staatl. Realschule Rottenburg

19.06.2024, 13:30 Uhr Sitzung des Arbeitsforums

Alle Termine

Meine Arbeit im Bayerischen Landtag

Anträge und Anfragen sind das Kernstück der parlamentarischen Arbeit, Die von mir initierten oder mitgetragenen Initiativen finden Sie hier

Gläserne Abgeordnete

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Besucher

Besucher:530539
Heute:374
Online:5

Suchen