Kostenlose Fahrradmitnahme bayernweit!

Veröffentlicht am 21.07.2013 in Verkehr

Die Räder sollen künftig wieder kostenlos mitreisen dürfen...

SPD Landshut und Dingolfing-Landau am Vilsbiburger Bahnhof

Die SPD-Kreisverbände Dingolfing-Landau und Landshut mit ihren Vorsitzenden Dr. Bernd Vilsmeier (DGF-LAN) und Ruth Müller (LA) trafen sich auf Einladung des 2. Bürgermeisters von Vilsbiburg, Hans Sarcher, zusammen mit der Parlamentarischen Staatssekretärin a. D. Karin Roth MdB am Bahnhof in Vilsbiburg, um das Problem der Fahrradmitnahme in den Zügen zu thematisieren. Der Landshuter SPD-Kreisrat Peter Barteit kritisiert schon seit langem einen völlig ineffektiven Wirrwarr von Vergünstigungen oder Nicht-Vergünstigen, die es für die Touristen und Pendler total unüberschaubar macht und sie von dieser Art der Fortbewegung abhalten.

Als exemplarisches Beispiel kann hier die Strecke Landshut - Neumarkt/St.-Veit dienen, so die SPD-Vertreter. Weil der Landkreis Landshut gegen den Widerstand der SPD aus der kostenfreien Fahrradbeförderung ausgestiegen ist, der Landkreis Mühldorf aber nicht, haben Radfahrer das Problem, dass er seinen Drahtesel von Neumarkt bis Egglkofen kostenlos mitnehmen. Von Egglkofen bis Landshut braucht er aber eine Fahrradkarte.

Das ist aus zwei Gründen sehr unbefriedigend: Wenn man ab Neumarkt eine Fahrradkarte löst, dann hat der Landkreis Mühldorf seinen Beitrag für den Streckenabschnitt auf seinen Territorium umsonst bezahlt - oder der Radtourist muss in Egglkofen den Zug verlassen, um sich eine Fahrradkarte bis Landshut zu lösen, was jedoch bei einem Aufenthalt von einer Minute nicht möglich ist und zu stundenlanger Wartezeit führen kann.

Daher fordern die SPD-Kreisverbände Dingolfing-Landau und Landshut ab sofort bei der Neuvergabe für Dienstleistungen im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) durch die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) die kostenfreie Mitnahme von Fahrrädern in den Anforderungskatalog aufzunehmen und somit dem Wettbewerb zu unterwerfen. Besonders weil immer mehr Dienstleistungen im SPNV an andere Dienstleister als die DB AG vergeben werden, brauchen wir dringend eine bayernweite Regelung statt den bisherigen unübersichtlichen Flickenteppich, so die SPD-Kreisverbände. Dies führt erfahrungsgemäß zu kostengünstigeren Lösungen, wodurch sich die zusätzlichen Leistungen erwiesenermaßen im Rahmen der zur Verfügung stehenden Regionalisierungsmittel finanzieren lassen.

Für Strecken, die derzeit nicht zur Neuausschreibung anstehen, muss die BEG mit den jeweiligen Betreibern Sondervereinbarungen aushandeln. Diese Leistungen sind in größeren Verhandlungspaketen mit Sicherheit wesentlich günstiger erzielen, als es eine einzelne Kommune oder Landkreis kann.


Foto:
SPD-Kreisverbände Dingolfing-Landau und Landshut fordern eine bayernweite kostenlose Fahrradbeförderung im Schienenpersonennahverkehr: (v.li.) 2. Bürgermeister Hans Sarcher, Dr. Bernd Vilsmeier, Kreisrätin Ruth Müller, Tuba Altuntas, Karin Roth MdB, Kreisrat Peter Barteit und Stadträtin Theresa Bergwinkl.

 

Ruth unterwegs:

Alle Termine öffnen.

16.04.2024, 10:15 Uhr Sitzung des Fraktionsvorstandes

16.04.2024, 14:00 Uhr "Filmpremiere - Die Wächterin des Landtags"

16.04.2024, 19:30 Uhr Bauausschuss

17.04.2024, 09:00 Uhr Sitzung des Arbeitsforums

Alle Termine

Meine Arbeit im Bayerischen Landtag

Anträge und Anfragen sind das Kernstück der parlamentarischen Arbeit, Die von mir initierten oder mitgetragenen Initiativen finden Sie hier

Gläserne Abgeordnete

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Besucher

Besucher:530539
Heute:198
Online:6

Suchen