Zuschüsse des Stiftungsrats der Bayerischen Landesstiftung

Veröffentlicht am 05.05.2021 in Adventskalender

Die Entscheidungen stehen fest. In der heutigen Sitzung des Stiftungsrates der Bayerischen Landesstiftung wurde über die Anträge zur Projektförderung aus ganz Bayern befunden und entschieden wer mit welcher Summe bedacht werden soll.

Die Landtagsabgeordnete Ruth Müller freut sich über die Zuschüsse für ihren Heimatlandkreis: „Denkmalpflege ist gut und wichtig. Gerade, wenn man so Kommunen und öffentlichen Trägern unter die Arme greift, stehen mehr Gelder für kommunale Anliegen zur Verfügung.“

„Kirchenbauten sind Zeugnisse unserer christlichen Kultur, die Geschichte durch ihre Präsenz vergegenwärtigen und daher von großer Bedeutung für unsere Gesellschaft sind. Diese gilt es, auch für nachfolgende Generationen zu bewahren“, betont Ruth Müller die Wichtigkeit der Förderung durch die Bayerische Landesstiftung.

Die Verteilung der Gelder an die Bewerber innerhalb der Stimmkreise der Abgeordneten soll dabei wie folgt aussehen:

Die Region Landshut erhält 132.575 Euro

Der Landkreis Landshut erhält aus dem Topf der Projektförderung insgesamt 132.575 Euro. So wird beispielsweise in Götzdorf bei Kumhausen die Sanierung der katholischen Filialkirche Mariä Himmelfahrt mit 25.075 € unterstützt.

Vilsbiburg erhält 52.500 Euro

Vilsbiburg darf sich über eine Unterstützung von 52.500 Euro freuen. Die katholische Kirchenstiftung Vilsbiburg bekommt für die Innenrenovierung und zur Dachsanierung der Kath. Filialkirche St. Nikolaus in Herrnfelden bei Vilsbiburg 44.700 €. Für die Sanierung des Pfarr- und Jugendheims der Kath. Filialkirche St. Peter in Gaindorf bei Vilsbiburg wird ein Zuschuss in Höhe von 7.800 € bewilligt.

Der Landkreis Dingolfing-Landau erhält 41.320 Euro

Auch die zahlreichen Projekte aus dem Raum Dingolfing-Landau wurden mit einer Gesamtsumme von 41.320 Euro bedacht. So erhält unter anderem die Kirchenstiftung St. Johannes Dingolfing zur Reinigung und Überholung der Steinmeyer-Orgel in der Kath. Stadtpfarrkirche St. Johannes einen Zuschuss in Höhe von 2.120 €.

Die Region Straubing-Bogen erhält 751.500 Euro

Der größte Teil dieses Geldes – 670.00 Euro – wird dabei in den Wiederaufbau und die Instandsetzung des niedergebrannten historischen Straubinger Rathauses fließen. Auch kirchliche Gebäude befinden sich unter den bezuschussten Projekten. So wird die katholische Kirchenstiftung Leiblfing zur Außensanierung der Kath. Nebenkirche St. Martin mit 41.600 € unterstützt. Für die Restaurierung der historischen Orgel in der Wallfahrtskirche „Unsere Liebe Frau“ in Antenring bei Geiselhöring werden der katholischen Kirchenstiftung St. Martin 8.900 € bewilligt.

Die Region Kelheim erhält 151.280 Euro

43.000 Euro gehen dabei an die Stadt Riedenburg, die das Geld für die Dachinstandsetzung und Fassadensanierung ihres ehemaligen Rathauses einsetzen wird. Unter den berücksichtigten Förderprojekten befinden sich auch hier kirchliche Gebäude. So wird beispielsweise der katholischen Kirchenstiftung Mariä Himmelfahrt zur Renovierung des Pfarrhofs in der Pfarrhofgasse 5 in Kelheim ein Zuschuss in Höhe von 46.000 € bewilligt.

 

Ruth unterwegs:

Alle Termine öffnen.

09.12.2022, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Spendenübergabe Tafel Rottenburg

12.12.2022, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Bücherübergabe "Isar-Detektive" Bücherei Bonbruck

12.12.2022, 18:00 Uhr Jahreshauptversammlung SPD-OV Bodenkirchen

13.12.2022, 11:00 Uhr - 13:00 Uhr Fraktionsvorstandssitzung

Alle Termine

Twitter

Meine Arbeit im Bayerischen Landtag

Anträge und Anfragen sind das Kernstück der parlamentarischen Arbeit, Die von mir initierten oder mitgetragenen Initiativen finden Sie hier

Gläserne Abgeordnete

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Besucher

Besucher:530520
Heute:100
Online:2

Suchen